Sie sind hier: Home > Publikationen > Mitgliederzeitschrift Kontakt

Aktuelle Informationen aus dem Landesverband

Mitgliederzeitschrift "Kontakt"

Neben dem Titelthema, das sich ausführlich mit einem MS-relevanten Thema beschäftigt, informiert unsere Zeitschrift über aktuelle Aktivitäten des Verbandes und seiner Mitglieder. Die Zeitschrift erscheint viermal im Jahr.


Kontakt 4 /2020

Hier erhalten Sie einen Einblick in die aktuelle Ausgabe.
Die gesamte "Kontakt" steht nur unseren Mitgliedern digital und als Printausgabe zur Verfügung.

Hier geht´s zur Anmeldung und zur Mitgliedschaft.

 

Titelthema:  Freiräume - Eigene Kräfte und Ideen entfalten

 

Perspektive bedeutet übersetzt „Sichtweise“, wird aber auch als Synonym für „Zukunftsaussicht“ und „Entwicklungsmöglichkeit“ verwendet. Unter Freiräumen versteht man die Möglichkeit der Entfaltung eigener Kräfte und Ideen. Wie lassen sich die Aussichten und Möglichkeiten von Menschen mit MS zu verbessern und ihnen den Raum zu geben, die eigenen Wünsche und Vorstellungen einzubringen und zu leben? Und was ist notwendig, um langfristig die Lebensqualität, Autonomie, Teilhabe und Versorgung zu sichern, die sie brauchen?

In einer Nahaufnahme werden zwei Frauen porträtiert: eine pflegende Angehörige, die seit vielen Jahren ihren MS-betroffenen Mann pflegt und es dennoch schafft, sich immer wieder Auszeiten zu nehmen zwischen Pflege, Beruf und Kindererziehung. Im zweiten Kurzporträt berichten wir von der interessanten Lebensgeschichte einer zweifachen Mutter, selber MS-betroffen.

 

Wie können Bergbegeisterte trotz Handicap große alpine Abenteuer erleben? 2018 sind in einer inklusiven DAV-Tour zwölf Menschen zusammen mit drei Teamern erfolgreich über die Alpen gewandert, die Hälfte von ihnen mit Einschränkungen im Sehen, in der Motorik oder mit chronischen Krankheiten. Susanne Heiler, MS-betroffen, war mit dabei. Bei der inklusiven Transalp hat sie 6423 Höhenmeter im Auf- und 5865 Höhenmeter im Abstieg bewältigt, ist über 90 km durch drei Schweizer Kantone von Linthal bis nach Malvaglia im Tessin gelaufen und hat den höchsten Punkt der Tour in einem Schneesturm überquert.

 

Bekannt ist Pfarrer Rainer Maria Schießler nicht nur seinen Gemeindemitgliedern, sondern einem größeren Publikum – durch zwei von ihm verfasste Bücher, seinem wöchentlichen Podcast „Hier spricht der Pfarrer“ und zuletzt auch durch ein Porträt in der BR-Reihe „Lebenslinien“. Mit Blick auf seine Vita liegt es nahe, das Thema „Freiräume“ mit dem Pfarrer in Verbindung zu setzen – er sucht sich seine Freiräume und nutzt sie, auch innerhalb der Organisation Kirche. Er weiß durch die MS-Erkrankung innerhalb der Familie aber auch, was es heißt, mit der Diagnose MS zu leben.

 

Malen und kreativ künstlerische Tätigkeiten schaffen Freude, Inspiration und bieten neue Perspektiven und Freiräume. Auch und gerade in schwierigen Situationen, wenn sich das Leben beispielsweise durch eine MS-Diagnose im Umbruch befindet, oder wenn eine weltweite Pandemie unser geschäftiges Leben zum Stillstand zwingt. Kunst setzt Energie frei und Kreativität, was in Corona-Zeiten auch die Umsetzung von geplanten Projekten betrifft, wie mehrere Beispiele in diesem Artikel zeigen.

Die Symptomatik der Multiple Sklerose ist im Unterschied zu vielen anderen chronischen Erkrankungen vielgestaltig und betrifft häufig Funktionssysteme des Organismus, die nicht immer nur von einem Neurologen behandelt werden. Dies gilt in besonderem Maß auch für das gesamte Feld psychischer Störungen. Kognitive Defizite und depressive Störungen bilden die beiden größten Gruppen psychischer Störungen bei der MS. Ein Beitrag von Dr. Martin Meier, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie an der Marianne-Strauß-Klinik und Prof. Dr. Ingo Kleiter, Vorsitzender des Ärztlichen Beirats und Med. Geschäftsführer, Ärztlicher Leiter Marianne-Strauß-Klinik.

Im Pflegebereich gibt es die Möglichkeit, niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote zu nutzen. Der ambulante Pflegedienst unterstützt pflegebedürftige Personen und ihre Angehörigen bei der Pflege zu Hause. In diesem Beitrag erfahren Sie, über welche Bereiche sich das Leistungsangebot des ambulanten Pflegdienstes erstreckt, welche Kombinationsleistungen möglich sind und worauf es gilt, besonders zu achten.

Lesen Sie außerdem in dieser Ausgabe:

  • Grußbotschaft der Vorstandsvorsitzenden
  • Pflegepreis 2020
  • 60 Jahre DMSG Bayern
  • Dabei gewesen
  • Über den Tellerrand geschaut
  • Der aktuelle Tipp
  • Aus dem Verband

Blick in die Redaktion

Die Zeitschrift entsteht bei uns im Haus. Zum festen Redaktionsteam gehören der Geschäftsführer und eine Handvoll Mitarbeiter aus der Öffentlichkeitsarbeit und dem Sozialdienst. Regelmäßig unterstützen uns dabei ehrenamtlich der Ärztliche Beirat und Gastautoren. Unsere Zeitung entwickelt sich immer weiter, dabei bleiben wir unseren Prinzipien treu und informieren fundiert, unabhängig und allgemeinverständlich für unsere DMSG Mitglieder.

Newsletter-AnmeldungRegistrieren Sie sich direkt hier, um
unseren Newsletter zu erhalten.
DMSG Landesverband Bayern e.V.
St.-Jakobs-Platz 12, 80331 München (Eingang Corneliusstraße)
Telefon: 089 2366410
© 2021 DMSG Landesverband Bayern