AAA  |   News  |  Kontakt  |  
Sie sind hier: Home > Wir helfen > Allg. Information MS 

Wie wird Multiple Sklerose festgestellt?

Nach der sorgfältigen Erhebung der Krankheitsgeschichte schließt sich eine gründliche neurologische Untersuchung durch den Arzt an. Hier findet meist eine Untersuchung der Sehnerven (Schachbrettmusteruntersuchung) in der Praxis des Neurologen statt. Durch die Kernspintomographie des Kopfes, eventuell mit Kontrastmittel, lassen sich genauere Aussagen (zum Krankheitsverlauf) machen.

Zur Bestätigung der Diagnose MS ist die Untersuchung des Nervenwassers (Liquors) wichtig. Bestimmte Eiweißkörper deuten auf eine chronische Form der Entzündung im zentralen Nervensystem hin – auch wenn sie nicht absolut beweisend für MS sind. Der Verlauf einer MS ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Die häufigste Form ist der schubförmig-remittierende Verlauf, in seltenen Fällen kommt es von Beginn an zu einer chronisch-schleichenden Form. Deshalb ist es nicht möglich, eine genaue Voraussage des individuellen Verlaufs zu treffen.

Auch die Ursache der MS ist noch nicht geklärt. Es wird angenommen, dass der Krankheit ein ganzes Ursachenbündel zugrunde liegt. Das Abwehrsystem des Körpers, das Immunsystem, spielt dabei eine zentrale Rolle.

Weltweit beschäftigen sich zahlreiche Forscher damit, die komplizierten Steuerungsvorgänge des Immunsystems aufzudecken.
 

Newsletter-AnmeldungRegistrieren Sie sich direkt hier, um
unseren Newsletter zu erhalten.
DMSG Landesverband Bayern e.V.
St.-Jakobs-Platz 12, 80331 München (Eingang Corneliusstraße)
Telefon: 089 2366410
© 2020 DMSG Landesverband Bayern

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.